Lit. Fass-Säule   
(Menu)
  © D. Engelberth, 2004 Europa (Adventskalender)
  © D. Engelberth, 2004 Europa (Bibel, Hohes Lied - Fotografie - 24.12.2000)

                                                 
Chimären-Panorama

24 von 24 ...
                                                  Erinnerung - Traum I - Georg III

                                                 
Na ja, ich kannte das schon gar nicht mehr. War mir fremd geworden, alles fremd. Haut an Haut. An jemand denken, auf jemand warten. Und dann war Hester da. Nichts habe ich erwartet an dem Abend. Lediglich ein Routinejob. Betören, alte Frauen betören. Dieser alte Buddhistentrick. Funktioniert. Auch mit duschen, Kartoffel schälen, viele Kartoffeln schälen, einsam wandern. Funktioniert. Gleichförmige, ausgedehnte Bewegung, leerer Kopf. Und auf einmal ist es da. Durchdringt dich. Aus dir selbst heraus, ist da. Ein Geschenk. Eine Idee, eine Möglichkeit, eine Lösung, ein Blick, eine Verheißung. Nach siebenhundert Nächten grölen, zwei Jahren Gleichförmigkeit. Habe ich dir einmal erzählt, wie ich "Garlic-Icecream" gegessen habe. Im Urlaub. Hatte vorher schon gut gegessen, Fisch, erinnere mich nicht mehr, war wohl köstlich. Wollte noch ein Nachspiel. Die Kellnerin gönnte mir das nicht. Hat nachgefragt, fast insistiert. Möglich, sie wollte mich schonen, mir gut sein. Ich wollte mein Eis. Eine Art Stracciatella, marienweißes Vanilleeis, Bitterschokoladestückchen, durchmischt mit gepreßtem, gefrorenem Knoblauch. Dazu ein Aprikosenfruchtschaum. Im Gaumen alle diese kleinen Geschmacksexplosionen, süß und bitter, würzig und cremig, fruchtig und scharf. Das Abfließen der Druckwelle über den Zungengrund in den Schlund. Nicht jedermanns Angelegenheit. Dem Geschmack standhalten, die Druckwelle aufnehmen. So jedenfalls waren die letzten Tage. In Köln habe ich Plätze, Orte aufgesucht. Bin angelangt. Da war ich früher schon. Aber noch nie, wie soll ich dir das sagen? Das ist eine neue Stadt. Eine neue Stadt habe ich. Am Dom die Wasserspeier, die Steindämonen, die rollenden Dämonen drangen direkt durch meine Augen, detonierten zu meinem Gefallen mitten in meinen Kopf. Zeitzünder. Rosenblätterprojektile tamillischer Kanoniere bedeckten in Zeitlupenaufnahme den unwirtlichsten Ort, sämtliche Gesichter. Einbezogene, Fremde, Vertraute, Wissende, Liebende und Ahnungslose. Im Volksgarten gab es einen Granatsplitterteppich aus Grashalmen, Grashalmen, Grashalmen. Überall Luft-Luft-Geschosse, darunter Schmetterlinge und Tauben, sirenenprovozierende Heuschrecken, die sirrend kleinen Dinger, und schrillende Elstern. Bäume, Borken, Blätter, Margeriten. Grashalme. Aufprallzünder. Zum Bersten angefüllt. Meine Stadt. War da und wieder weg. Mitsamt ihren Kußhänden.

So wünscht sie das Ende des einen, einen weiteren Anruf. Gute Nacht, Teppich, gute Nacht, Glas, gute Nacht, Kerze.

© by Dietmar Engelberth, 2000


                                                 



© Dietmar Engelberth, 2000