Lit. Fass-Säule   
(Menu)
  © D. Engelberth, 2004 Europa (Adventskalender)
  © D. Engelberth, 2004 Europa (Eihülsen - Fotografie - 10.12.2000)

                                                 
Chimären-Panorama

10 von 24 ...
                                                  Tiefseeknorpelfische - Chimäre III - Hester VIII

                                                 
Lernte. Die Verwandtschaft der Chimären zu den Haien. Tiefseeknorpelfische, die von vierzig Zentimetern bis über zwei Meter lang werden. Ernähren sich von Kleintieren der Meere gemäßigter Zonen. Zermahlen hartschalige Weichtiere: Muscheln, Schnecken, auch Seeigel, allerlei Krebse zu mineralischem Brei. Teile des Schädels sind verschmolzen. Miteinander verschmolzen zwecks einer Kaudruckerhöhung. Lernte, deren Augen sind sehr groß. Glänzend. Schweifte ab. Georgs haben welche Farbe? Ja, ja. Kehrte über den Informationen, dass einige Arten, wie die Seeratten, besonders lange Schwänze besitzen und dass Seeratten direkt vor der Rückenflosse einen Giftstachel tragen, zurück.
Die Ordnung Chimaeriformes der Unterklasse Holocephali (Seedrachen) bilden sie. Sie werden in drei Familien unterteilt: Callorhynchidae (Pflugnasenchimären), Rhinochimaeridae (Langnasenchimären) und Chimaeridae (Kurznasenchimären). Die manchmal auch als Seekatzen oder Seeratten bezeichnet. Sind allesamt im Vergleich zu ihren Verwandten sehr mäßige Schwimmer. Eignete sie sich als Kenntnis an. Leere Eihülsen der Chimären, auch der Echten Rochen, kann man gelegentlich bei einem Strandgang finden.

Abends. Georg.

Nah. Der Dom. Fern. Erkundungsgänge. Historisches. Andere Kneipen. Rheinisch-deftiges. Weltkriegslücken im Stadtbild. Architektursünden. Spaziergänge. Asiatischer Fisch in Köln. Volksgarten. Mediterraner Stelzen- und Figurenzirkus. Stadtgarten. Musik. Vom Trommler Ginger Baker ein Bild. Andere von Sängerinnen. Jazz. Aufdringliche Werbesklaven. Studenten. Andere Kneipen. Dolcefarniente.

Nachts. Georg.

Körper ihre Seele zu wärmen. Unabhängig von den Temperaturen der Stadt. Vermied, dass eine fremde Seele sich in ihren Körper nistete.


© by Dietmar Engelberth, 2000


                                                 



© Dietmar Engelberth, 2000